BOREMA PET Plätter, Typ R-1200 F, Baujahr 2013, für PET Flaschen von 0,3 bis 2,5 L und HDPE Behälter bis 3 L, Durchsatzleistung ca. 3 t/Stunde

Technische Daten zum PET Flaschen Plätter (Nachfolger vom PET Flaschen Perforator):

Hersteller BOREMA Umwelttechnik AG

Typ R-1200 F (mit Trichter zum Ein- und Ausfahren des Plätters)

Baujahr 2013

Antriebsleistung 11 kW

Anschlußleistung 15 kW

Nennstrom 32 A

Vorsicherung 40 A

Bauart Durchlaufsystem

Funktion Doppelrotor Presssystem

Rotorvorspannung pneumatisch ca. 16 t

Überlastsicherung durch Antiblockiersystem

Eingangsmaterial PET Einweg und Mehrweg Leerflaschen 0,3 bis 2,5 L Inhalt

Eingangsmaterial HDPE Flaschen und Kanister bis 3 L Inhalt

Durchsatzleistung ca. 3 t/Stunde, entsprechend ca. 85.000 Flaschen/Stunde, je nach Größe

Benötigte Druckluftleistung G1/2“, 8 bar, 40 L/Minute

Verdichtungsverhältnis 1:3

Flanschmaße innen 972 x 1.220 mm (L x B)

Zufuhröffung 565 x 1.280 mm (L x B)

Gewicht ca. 2.500 kg

 

Einsatzmöglichkeiten:

Durch das Fahrwerk kann der PET Plätter je nach Bedarf in den Einwurfschacht ihrer Ballenpresse hineingefahren werden und sorgt so für die Restentleerung, Entlüftung und Vorverdichtung der aufgegebenen Flaschen und Verpackungen. Bei einem Materialwechsel wird der PET Plätter einfach wieder aus dem Einwurfschacht herausgefahren und nun können Papier, Karton, Folien etc. ohne Einsatz des Plätters weiter verpresst werden. Das Fahrwerk ist vorhanden die Pneumatikzylinder zum Ein- und Ausfahren sind nicht mit dabei.

 

Verfahren des BOREMA PET Plätters:

Die Kunststoffbehältnisse werden durch zwei rotierende Wellen eingezogen. Eine der rotierenden Wellen ist pneumatisch durch zwei Luftfederbälge vorgespannt und drückt die PET Flaschen mit 16 t Druck gegen die zweite rotierende Welle. Dabei wird das verschlossene Kunststoffbehältnis zusammengequetscht, zum Platzen gebracht und entlüftet. Restflüssigkeiten laufen aus und das Material fällt vorverdichtet in die Ballenpresse. Beim Eintrag von Störstoffen weicht die pneumatisch vorgespannte Welle zur Seite aus und der Störstoff wird durchgeschleust.

 

Wesentliche Vorteile gegenüber der herkömmlichen PET Perforatoren mit Stanzdornen oder Messern:

Das BOREMA-Verfahren ist wesentlich effizienter und verschleißärmer als die herkömmlichen PET Perforatoren mit Stanzdornen oder Messern. Der größte Vorteil ist, das eingetragene Störstoffe wie z.B. Metallteile, Steine, Flaschen mit gefrorenem Inhalt und Holzstücke durch die pneumatisch ausweichende Rotorwelle durchgeschleust werden, ohne dass der Betrieb der Anlage stoppt oder größeren Schäden entstehen. Bei den herkömmlichen Perforatoren brechen schon mal Dorne oder Messer ab oder verkeilen sich so stark mit dem Störstoff, dass die Anlage abgeschaltet und aufwendig repariert werden muss.

 

Bemerkungen:

Die Dokumentation (BA, CE, Elekr./Hydr.-Schaltplan), ist komplett vorhanden. Eine Besichtigung ist nach Vereinbarung möglich. Für die technischen Angaben sowie eventuelle Irrtümer übernehmen wir keine Haftung.

Preisstellung: ab Werk, gebraucht, ohne Garantie

Bitte beachten Sie:

  • Alle technischen Daten beziehen sich auf Angaben des Herstellers. Für die gemachten Angaben sowie eventuelle Irrtümer übernehmen wir keine Haftung.
  • Das Angebot ist freibleibend, Zwischenverkauf vorbehalten und jederzeit widerrufbar.
  • Besichtigungen sind nach Absprache möglich.
  • Der Verkauf erfolgt ab Werk, ohne Gewähr und Garantie